Sonntag, 11. Oktober 2015

Mein erstes Stricktuch und ein neues Herbst-Jäckchen

So, meine Lieben, es ist ja ein Weilchen her, dass ich Ergebnisse präsentiert habe.
Das liegt einzig und allein daran, dass es nichts zu zeigen gab, weil ich kaum Zeit zum Handarbeiten hatte, Punkt. Ohne weiter herumzulamentieren, setze ich also fort, als wäre nichts gewesen und begrüße euch ganz herzlich im Herbst!

Die Sommerferien verbrachte ich letztendlich in Schweden, Italien (die Reisepläne änderten sich quasi stündlich wegen familiärer Verpflichtungen), am Chiemsee und im Norden von Sachsen-Anhalt.
Ich saß also viel im Auto und glücklicherweise meist auf der Beifahrerseite, sodass ich endlich meinen Vorsatz auch mal ein Tuch zu stricken in die Tat umsetzen konnte.
Lange suchte ich nach einem Muster, was mir gefällt und was nicht zu kompliziert ist.

Wiebke stellte vor einiger Zeit hier ein Lace-Tuch aus dem Buch "Victorian Lace today" vor, und da sie schrieb, dass man das Muster relativ schnell auswendig kann, vertraute ich ihr (mit einem leise skeptischen "jaja" im Bezug auf meine Strick-Gedächtnisleistung) und entschied mich für das schöne Muster. Wolle hatte ich noch vom drops-Sale: Alpaca in petrol.

Was soll ich sagen, das Muster konnte ich irgendwann wider Erwarten doch auswendig! Nagut, der Punkt war zwar erst ab der Hälfte des Tuchs erreicht, aber immerhin!

Jedenfalls bin ich absolut verliebt in das Tuch! Ich trage es fast jeden Tag, zu den unterschiedlichsten Outfits, mal als Überwurf, mal als Schal, und es wärmt und ist weich und kratzt nicht und sieht ganz besonders aus!


die Farbe ist eigentlich ein schönes dunkles Petrol

Und was ihr hier unter dem Tuch seht, ist mein Herbstjäckchen, gerade noch fertiggestellt, damit ich es heute beim Spazierengehen tragen konnte. Denn es ist kurzärmelig!


 Ich hatte noch einen Rest dünnen weinroten Feincord und quetschte das Jäckchen aus den 1,30m raus, der Schnitt ist aus der Patrones 284:

das Kleid kommt übrigens als nächstes dran...
In mehrerer Hinsicht ist das Jäckchen nicht optimal gelungen. Dadurch, dass der Stoff so dünn ist, habe ich ihn komplett mit Gewebeeinlage verstärkt, das macht man natürlich nicht, und wie auch eigentlich erwartet, wirkt der Stoff nun etwas steif. Außerdem hat sich der Stoff an einigen Stellen mit der Einlage total verzogen und Falten geworfen, die nicht zu entfernen sind.
Den Taschenrand habe ich aus zwei Stoffstreifen genäht, wobei ich beim Annähen nicht auf die Strichrichtung des Cords geachtet habe, sodass ein Taschenrandbesatz nun etwas heller schimmert als der andere.
Des weiteren habe ich für die Knöpfe keine normalen beziehbaren gewählt, ich hatte keine zuhause und war mittlerweile der Ansicht, es lohtn sich nicht noch weiter in das Projekt zu investieren. Also habe ich große Metallknöpfe genommen und sie einfach "bezogen", d.h. einen Kreis aus Stoff zugeschnitten und um den Knopf genäht. Wenn man mir ganz nah kommt, wird das hier sehen.


Also lasse ich einfach niemanden so nah an mich heran. :-)

Aber es soll kein falscher Eindruck entstehen, ich bin mit vielen Punkten an der Jacke durchaus zufrieden! So habe ich die Beuteltasche am Rand mit einem Zierstich meiner Nähmaschine verschönert und finde, das passt sehr schön.


Außerdem habe ich wieder mit den Videos von Mia Führer gearbeitet und ein mörderisch gutes Futter hinbekommen! (Viscose-Futter vom Maybachufermarkt)


Aaah, seht euch doch diese Ecke unten an, ich bin begeistert!


Hier nochmal der Link zu den Videos. Auch wenn die Methode der Fütterung eine andere ist als ich sie bisher kannte: es geht alles super auf und sieht unglaublich sauber aus.

Ich werde diese Jacke also auf jeden Fall tragen, schon allein wegen der Farbe, denn ich finde sie wirklich wunderschön und habe noch keinen vergleichbar intensiv gefärbten Stoff mit diesem Ton gesehen.

Mehr Tragefotos dann am Mittwoch.

Modell Jacke: Patrones 284, Modell 35, spanische Größe 42, entspricht einer 38/40
Änderungen: 2cm Länge unter dem Armloch zugegeben
Nähzeit: ca. 13h
Kosten: ca. 14,- Euro

Liebe Grüße und einen schönen Rest-Sonntag euch,
Nastjusha

Kommentare:

  1. Das Tuch ist wirklich traumhaft! Ich werde das sicher auch noch irgendwann stricken, nachdem ich mich jetzt auch mit dem Virus infiziert habe. Und die Herbstjacke finde ich auch super, selbst wenn du mit ein paar Kleinigkeiten haderst.
    Ich finde so eine ärmellose Jacke gut, weil mir im Winter drinnen oft zu warm ist - also ziehe ich gerne Langarmshirts unter z.B. Kurzarmpullis an. Und im Sommer ist es nicht so heiß und leichter unter den Arm zu klemmen. Ich habe einen Kurzarmblazer und bin erstaunt, wie oft ich den nutze.
    Liebe Grüße und schön, dass du wieder ein bisschen mehr Ruhe hast!

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja echt toll ! Das Tuch ist ja toll ! Ich eier ja immernoch an meinem Pullunder rum...und beim Autofahren kann ich irgendwie nicht lange stricken. ..deine Kurzarmjacke finde ich auch gelungen, das ist echt eine gute Idee wenn der Stoff mal nicht so groß ist, das merk ich mir.
    Sowas brauch ich glaube ich auch. ...
    Liebe Grüße
    Stella

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin jetzt schon ein Fan deines kurzärmeligen Jäckchens; der dunkle Roton, der Kragen, die Taschen sind richtig hübsch.
    Und die Videos von MF nutze ich gerade zum Mantelnähen, : ).
    Das Stricktuch ist auch klasse; das Alpakagarn von Drops mag ich selbst sehr gern.
    Ich schaue dann Mittwoch wieder vorbei.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Beides sehr schick! Die Farbe des Jäckchens gefällt mir besonders. Ich bin gerade am Überlegen, ob ich lieber Tuch oder Jäckchen stricke. :) Liebe Grüße, Berit

    AntwortenLöschen
  5. Wow .... was ein tolles Tuch, das Blattmuster mag ich sehr. Bei mir werden die gestrickten Tücher auch Dauergetragen, das wärmt so prima ... und pfff... ich lass mich desderwegen gern belächeln ... mir doch egal;0)

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  6. Mir fällt es auch schwer, Muster auswenig zu lernen, bestimmt würde ich es auch bis zum Ende des Tuchs nicht schaffen, Deins ist sehr schön geworden. Die Jacke finde ich sehr schön, besonders die Taschen und die Knöpfe und der Kragen, also alles. Bin gespannt wie sie zusammen mit den Kleid aussieht!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  7. Ich komme gerade von Deinem MMM-Post hierher und finde das Jäckchen ganz zauberhaft. Und die Detailaufnahmen von den Taschen und dem Innenleben sind toll - zum einen finde ich, dass Dir das super gelungen ist, zum anderen finde ich es immer spannend, auf Blogs solche Details etwas näher zu sehen. Danke für diesen Beitrag!

    Liebe Grüße,
    Frau Lotterfix

    AntwortenLöschen
  8. Danke nochmal für den Link zu den Videos - so einfach kanns sein.
    Perfektes Ergebnis.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen

Danke für´s Kommentieren!