Mittwoch, 8. Juli 2015

Me Made Mittwoch im persönlichen Meisterwerk

Ich muss zugeben, ich habe inständig gehofft, dass es kälter werden würde, damit ich euch meinen neuen Mantel zeigen kann, ohne mir blöd vorzukommen.
Voilà, es hat 19 Grad heute, und ich kann euch endlich tausend Fotos zeigen von dem Stück, das ich mein absolutes Meisterwerk nenne.




Es handelt sich um einen Schnitt, den ich bereits zum letzten Stoffwechsel benutzt habe: ein Mantelkleidschnittmuster aus der Februar-Burda von 1972. Beim letzten Mal ist mir die Verarbeitung nicht sehr sauber gelungen, vor allem am Kragen habe ich etwas falsch gemacht, sodass sich oben alles verzieht, innen und außen.

Ich benötigte einen Mantel passend zu meinem langen Hemdblusenkleid und fand, ein Mantel nach diesem schmalen Schnitt würde gut passen. Im Stoffladen um die Ecke fand ich ein sehr hochwertiges Wildlederimitat in taupe, das passte wirklich perfekt (und sieht aus und fühlt sich an wie Wildleder).

Da ich mir diesmal äußerst Mühe geben wollte, kontaktierte ich die liebe Yvonne, die ja den Schnitt auch schon realisiert hat, und sie half mir mit dem Kragen weiter. Außerdem gab sie mir den wertvollen Hinweis, dass ich mir die Videos von Mia Führer mal anschauen soll. Nach diesem System hat Yvonne ihr Mantelkleid gefüttert. Ich sah mir die Videos an und war begeistert. Zwar wird hier alles ganz anders gemacht, als ich es kenne, aber ich hielt mich sklavisch an ihre Anleitung: und heraus kam der mit Abstand am saubersten verarbeitete Mantel, den ich je genäht habe. Schwierige Punkte wie den Reverskragen und die Fütterung haben wunderbar funktioniert!

Mantel auf links gewendet.
Der Mantel wurde komplett verstürzt gefüttert und durch die Ärmel gewendet. Auch die Futterärmel werden am Saum verstürzt und dann per Hand am Ärmelloch anstaffiert. Finde ich viel angenehmer als den Saum per Hand anzunähen.

mit schicker Bewegungsfalte, das erste Mal auch eingebügelt
Auch der Ärmelfuttersaum sieht viel besser aus so.



Das Futter hatte ich mal mit Yvonne bei Hüco erstanden, es passt wie die Faust auf´s Auge.

Also auch von meiner Seite nochmal: große Empfehlung für diese (kostenlosen!) sehr hilfreichen (und kurzen!) Videos!

Einziger Schwachpunkt wie immer bei mir: die Ärmel.
Trotz aller Mühe und vorbildlichem Einreihen sah der Ärmel so aus:


Ich trennte auf und nähte wieder, alles brachte nichts. Dann bügelte ich eiskalt Gewebeeinlage in den eingenähten Ärmel (nicht auf die NZ) und nähte etwas Volumenvlies in die Ärmel (der allein hat aber nichts bewirkt).
Beides zusammen machte viel aus. Perfekt ist es immer noch nicht, aber so kann ich damit leben.


 

Auch die Paspelknopflöcher sehen super aus. Der Stoff franste überhaupt nicht, daher konnte ich mit der Leder-Paspelknopfloch-Anleitung aus dem Burda-Nähbuch arbeiten. Das ging ruck-zuck.


Knöpfe habe ich in drei Läden gesucht: und bin wieder im Stoffladen um die Ecke fündig geworden. So hundertprozentig passen sie nicht, ich hätte mir ein bisschen was anderes vorgestellt. Aber das geht schon so.


Und zu guter Letzt noch ein paar Tragefotos an mir. Ich hatte den Mantel zum blauen Kleid am Abend des Sommerfestes in der Hauptstadt an. Leider habe ich dort wie immer keine Fotos gemacht.
Also Indoor-Fotos wiedermal.

bei der Anprobe mit dem Kleid
Kleid: L´Autre Chose, Schuhe: Geox

wenn ich mal Nerven habe, mache ich mir noch einen passenden Gürtel dazu

Schnitt: Burda Februar 1972, Gr. 42 (entspricht etwa einer heutigen Gr. 38/40)
Änderungen: 2cm im Oberteil in der Länge zugegeben
Arbeitszeit: 23 Stunden
Kosten: insgesamt 55,- Euro

Damit reihe ich mich ein beim Me-Made-Mittwoch, der heute von von Nina im sommerlichen Vintage Shirt Dress angeführt wird. Überhaupt dominiert heute natürlich hochsommerliche Kleidung!

Liebe Grüße,
Nastjusha


Kommentare:

  1. Wow, wirklich ein Meisterwerk! Der Mantel sieht wunderwunderschön aus und ich glaube, die Ärmel müssen so. Gut, dass du es noch mal rausgetrennt hast, besser geht es bestimmt nicht. Ich finde es großartig und bin sicher, niemand sieht irgendwas.

    Mich würde interessieren, was du nach ein paar Mal tragen über das Material denkst. Ist es eine gute Idee, einen Kunstledermantel zu nähen? Ich habe mir früher immer sehr, sehr, sehr einen Mantel aus Leder gewünscht, konnte ihn aber nie bezahlen bzw. es hätte ihn sowieso nie in meiner Größe gegeben. Da ich mich scheuen würde, gleich mit Leder zu nähen, wäre so ein Kunstledermantel vielleicht eine Idee. Also bitte halt uns auf dem Laufenden, ob er sich bewährt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meike, danke dir! :-) Ich habe schon jetzt den Eindruck, dass das Material sehr unkompliziert ist. Ich kann den Mantel legen und falten wie ich will, er bleibt in Form (wie immer in dem Laden steht keine genaue Zusammensetzung am Stoffballen...). Das heißt aber auch, dass er nicht ausleiern wird. Einerseits gut, aber beim diesem sehr knappen Schnitt (die Ärmel sind so schmal!!) kann ich eigentlich kaum was drunterziehen.
      Auch das Nähen war leicht, beim Bügeln musste ich nur mit einem Tuch dazwischen arbeiten, aber das will ich mir sowieso angewöhnen.
      Ich werde den Mantel sicher viel tragen, wenn die Hitze mal abgenommen hat, und dann gebe ich nochmal Feedback.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Der Mantel beeindruckt wirklich! Herzlichen Glückwunsch!

    Ein bisschen neidisch werde ich, wenn ich lese du musstest das Oberteil verlängern. Bin eher groß. aber muss immer kürzen im Oberteil.
    Das mit der Weite im Ärmel, hatte ich bei meiner kürzlich genähten roten Jacke genauso. Das war ja auch ein Kunstleder ähnlicher Stoff. Martina (MaxLau) schrieb dazu im Kommentar schon, sie vermute es läge am Material - das bestätigt sich für mich hier jetzt.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  3. Der Mantel ist dir unglaublich gut gelungen, ich bin hin und weg!

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar!! Ganz großartig!!
    Danke für die ausführliche Beschreibung der Herstellung. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  5. Der Mantel ist so wunderschön und sitzt einfach perfekt. Großes großes Lob, den wirst du bestimmt auch ganz oft tragen, er sieht nach perfektem Allrounder aus.
    Die Kombi mit dem kurzen grünen Kleidchen gefällt mir sehr. Da kannst du dich ja richtig auf den Herbst freuen!
    Ganz liebe Grüße, frifris

    AntwortenLöschen
  6. Ganz großes Kino. Der Mantel ist sagenhaft. Du kannst da zu Recht stolz drauf sein.
    Und das bisschen da an den Armkugeln..... egal. Sieht kein Mensch.
    Viel Freude beim Tragen!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Respekt. Oder, wie meine Nichte sagen würde: DER HAMMER! Hoffentlich hält das Material lange für diese meisterhafte Arbeit. Danke für den Videotip.

    AntwortenLöschen
  8. Der Mantel ist wirklich ein Meisterwerk. Ich bin ganz neidisch auf deine Garderobe. :)
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  9. Der Mantel ist Wahnsinn! Diese schmale Form könnte mir auch gefallen. Und die Verarbeitung ist Klasse!
    LG
    anne

    AntwortenLöschen
  10. Weil du unbedingt heute deinen, zugegebenermaßen, fantastischen Mantel zeigen wolltest, ist es also wieder abgekühlt-böses Mädchen, : ).
    Und danke für die informativen Verarbeitungstipps.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schönes Mäntelchen. Nicht nur die Knopflöcher sind gut gelungen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  12. Ein sehr schicker Mantel und echt klasse verarbeitet. Vielen Dank für die vielen Tipps. Nicht nur dafür liebe ich das Bloggen!!!

    AntwortenLöschen
  13. Einfach ein supertoller Mantel. Trotzdem wünsche ich mir, dass der noch ein bisschen Sommerpause hat.
    Die Videos werde ich mir im Herbst bei meinem nächsten Mantel ganz sicher ansehen. Ich kann nämlich noch keinen meiner Mäntel zum Meisterstück erklären .
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Da bleibt mir kurz der Mund offen stehen, so ein traumhafter Mantel ganz unverwechselbar und so perfekt verarbeitet. Die Paspelknöpflöcher sind ja ein Traum.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  15. Applaus,Applaus!! Eindeutig der coolste selbstgenähte Mantel !!!
    Das Futter ist hervorragend eingenäht! Das ist auch mein Kummer ,immer wieder. An dieser Stelle Danke für den Tip "Mia Führer". Auch für mich ist Dein Post eine Bereicherung.
    Danke und viele windige Mantel-Trage-Tage
    Sonja

    AntwortenLöschen
  16. Wow! Der Mantel gefällt mir sehr!
    Einfach toll!

    LG, Simone

    AntwortenLöschen
  17. Ein absolutes Haben-Wollen-Teil!!! Supercool!
    LG Merle

    AntwortenLöschen
  18. Sehr schick! Passt super zu deinem Stil! Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  19. OMG. Unglaublich. Schön. Ich hoffe, er begleitet Dich lange Zeit. Passt perfekt.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  20. Oberhammerg...
    da fallen mir nur Wörter ein die man nicht schreiben kann ;-)
    Wahrlich ein Meisterstück!
    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  21. Ja, das ist wirklich kaum zu glauben und zur recht dein Meisterstück. Auch die Videos für die Säume merke ich mir mal, denn bei Kaufmänteln war mir das auch schon aufgefallen, wie besser es so festgenäht geht.
    Meine Mutter hatte in den 70ern einen ähnlichen Ledermantel, ich habe sie direkt vor Augen. Nur dazu trug sie so einen ABBA-artigen Topfschnitt :-)
    Du siehst wunderschön aus, Gratulation.

    AntwortenLöschen
  22. Ein wirklich beeindruckendes Meisterstück. Und es passt zu dir und deinem Stil wie die vielzitierte Faust auf's Auge. Ganz ganz groß!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  23. Man, das sieht nach ner Menge Arbeit aus, nach sehr guter und sorgfältiger Arbeit. Und wie toll der Mantel sitzt und dann sieht alles so ordentlich und sauber aus, ich bin echt begeistert. Die Ärmellösung finde ich auch sehr gut!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  24. Hut ab, der Mantel ist der Hammer!!! Steht Dir hervorragend und schaut perfekt gearbeitet aus. Das Wildlederimitat finde ich sehr schön und wenn es sich tatsächlich wie echtes anfasst, muss ich mir sowas auch mal anschauen ;-) Liebe Grüße und weiterhin viel Freude mit Deinem Meisterwerk! Frieda

    AntwortenLöschen
  25. Ich weiß auch nichts anderes, außer: WUNDERSCHÖN!!!!!! Ganz, ganz toll!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  26. Ich bin begeistert. So ein toller Mantel! Und so gut verarbeitet! Und dann noch so tolle Tipps für die Noch-Nicht-Ledermantel-Näherinnen. Danke!
    Begeisterter Grüße
    Almut

    AntwortenLöschen
  27. Ein Hammerteil !! Genau mein Ding und Kunstleder finde ich großartig. Ich habe eine Jacke aus Kunstleder, die ich sehr liebe. Ich muss mich auch mal auf die Suche machen.
    Steht Dir ausgezeichnet und wird bestimmt ein absolutes Lieblingsteil

    AntwortenLöschen
  28. Das ist wirklich ein Meisterstück, bravourös!!!! So ein schicker Mantel, für solche Kleidungsstücke lohnt sich doch die Näherei: nur du hast einen so gut sitzenden und tollen Mantel. Der ist auch sicher sehr vielseitig einsetzbar....(und ich mag dein grünes Kleid!) liebe Grüsse, Lottie

    AntwortenLöschen

Danke für´s Kommentieren!